Startseite

oder wie Klaus Link (Teilnehmer und USV Pressewart) schreibt: Alzenau hat ein AsS im Ärmel

9 Teams mit 51 Aktiven treten am Freitag beim 7.ASS im Domidionsaal der "Alten Post" an und jeder konnte einen Gegner entsprechend seiner Leistungsstärke finden und so im Spiel "Jeder gegen Jeden" sein Können unter Beweis stellen.  So waren etwa  1/3 Hobby- und Amateurspieler, die Hälfte "normale" und überdurchschnittliche Vereinsspieler und 5 den herausragenden Vereinsspieler- und 1 Teilnehmer sogar den Oberligaspielern zu zuordnen. Besonders erfreut  war, dass in fast allen Teams sich auch weibliche Spielerinnen mit Erfolg geschlagen haben.

Dank allen, die mitgemacht haben!  Wir freuen uns auf das 8.ASS, das für den 23. November geplant ist und  auf ein Wiedersehen!

Und hier die Ergebnisse im Detail: 

Wir habn zwei Live-Bretter, von denen wir Partien aus der Gruppe 1 übertragen:

Zum 2. Jugendrapid 2018 im Schachbezirk Unterfranken konnten am Samstag die Königsspringer 140 wirklich schachbegeisterte Jungen und Mädchen aus 35 verschiedenen Vereinen und Orten. begrüßen. Die Konsequenz war, dass alle Wettkampfgruppen das altersgerechte Leistungsspektrum  wirklich gut abgebildet haben. Besonders erfreulich war die Teilnahme auch in den höheren Altersgruppen der U16 und U18. Damit konnten auch hier separate Wettkämpfe für diese  Spieler ausgetragen werden. Bemerkenswert ist zudem, dass von den 22 Schachspielerinnen einige besonders hervorstechen, wie die Einzelergebnisse zeigen:

Am 18. April startet unser offenes Vereinsturnier im Schnellschach für dieses Jahr. Gespielt werden 7 Runden nach dem Keizer-Sytem und Fischer-Schnellschach-Bedenkzeit (25 Minuten + 10 Sekunden pro Zug). Hier die Ausschreibung zum Turnier. Wir hoffen auf rege Beteiligung.

Otto Baumgarten, Vorsitzender des Vereins, begrüßte die Teilnehmer und eröffnete die Jahreshauptversammlung. Unser Jugendleiter, Siegfried Hüttinger, berichtete über die Tätigkeiten der Vorstandschaft im abgelaufenen Geschäftsjahr und gab einen Ausblick zu den im neuen Jahr geplanten Aktivitäten.   Der darauf folgende Kassenbericht von Otto Baumgarten, stellvertretend für den Schatzmeister Dr. Sigud Jönsson, verwies auf eine geordnete finanzielle Lage des Vereins. Nachdem die Kassenprüfer eine einwandfreie Buchführung bestätigt hatten, wurde der Vorstand entlastet. Heiko Paoli, Spielleiter, gab einen umfassenden Überblick über den Trainings- und Spielbetrieb des Schachclubs und informierte über die USV Mitgliederversammlung. 

Des Weiteren wurden die Vorstandsämter jeweils ohne Gegenstimme gewählt: Otto Baumgarten (Vorsitzender), Dr. Sigrud Jönsson (Schatzmeister), Siegfried Hüttinger (Jugendleiter), Heiko Paoli (Spielleiter), Dagmar Ihlenfeld (Medienwart), Manfred Dehmel und Herbert Bloss (Kassenprüfer). Der bisherige Vorstandsposten "2. Vorsitzender" bleibt vakant.

Der Schachclub freut sich auf das Engagement der Mitglieder, denn es stehen viele spannende Aktivitäte rund um das Schachspielen an! Herzlichen Dank dafür!