Startseite

gibts Schach UND Training dieses Mal bei Friedel in der TSV Halle / Prischoßstrasse  - natürlich zu den gewohnten Zeiten

 

Beim Sport- und Gesundheitstag am Samstag in Alzenau gab es neben Laufen auch Denken. So freuten sich die Königsspringer beim  2. Rapid der Spielsaison über 114 aktive Schachspieler und Schachspielerinnen aus Ober-, Mittel- und Unterfranken sowie dem benachbarten Hessen, mit Geschwistern, Eltern und Betreuern. Damit gab es in allen Wettkampfgruppen anspruchsvolle, spannende und vor allem gute Spiele!
 
Gespielt wurde Schnellschach in der Hahnenkammhalle in Wasserlos in 6 Wettkampgruppen der 8- bis 18-jährigen in 7 Spielrunden. Besonders gefreut haben sich die Alzenauer vor allem über die erfolgreichen Mädchen - fast jede 5. Turnieraktive war ein Mädchen.
 
2016 06 17 Sieger U14 Rapid Alzenau
Foto: Carola Gaudl
 
Die Verantwortlichen des Turniers mit den Siegern aus der U14, v.l.n.r: Jugendleiter Siegfried Hüttinger, Bürgermeister Dr. Alexander Legler, Felix Rachor (3. U14/Großostheim), Luis Paeslack (2. U14/Mainaschaff), Jakob Roth (1. U14/Stetten, Constanze Paoli (1. U14w/Alzenau), Caroline Ebert (2. U14w/Aschaffenburg), Anabel Funk (3. U14w/Aschaffenburg), Spielleiter Heiko Paoli.
 
In der Gruppe der 8-Jährigen mit 13 Teilnehmern wird Raphael Policarpo aus Heusenstamm Erster (7/7), das beste Mädchen wird Amelie Scheerer von den Schachfreunden Frankfurt auf Platz 5 ( 4/7). In der U10 mit 32 Aktiven wird Dominik Kordalle (Großostheim) Sieger (6/7), bestes Mädchen wird Laura Michaela Dixon (Offenbach) mit (4,5/7). In der Gruppe U12 mit 25 Aktiven wird Nina Kunisch (Großostheim) Gesamtsiegerin (6,5/7) vor Adam Baranyai-Molnar (6/7) aus Neuberg. In der U14 mit 24 Spielern holt sich Jakob Roth aus Stetten den Sieg (6,5/7), Constanze Paoli (Alzenau) wird bestes Mädchen (4/7). Die 20 Aktiven der 16- bis 18-jährigen tragen die Spiele in einer Wettkampfgruppe aus. Sieger in der U16 wird Lars Lange (Kelkheim) (5/7) vor Sindy Kail (Klingenberg) (4,5/7). In der U18 erreicht Pascal Neukirchner (Gründau) mit 7 Siegen den 1.Platz, Anne Zosel wird beste weibliche Spielerin.
 
Die Einzelergebnisse sind hier zu finden: Ergebnisse Rapidturnier Alzenau 2016.
 
Alle Fotos: Carola Gaudl
 
 

Am Sonntag fanden die letzten Spiele dieser Saison der Verbandsrunde als regionale Wettkampf-Serie statt und wir haben uns gut geschlagen. Betrachtet man die fomalen Wertungszahlen sind die Positionierungen sehr beachtlich. Auch in der "Bestenliste" tauchen immer wieder Königsspringer auf. Hier wird gewertet, wer als Einzelspieler an welchem Brett wie oft erfolgreich war.

Die Ergebnisse der Mannschafts- und Einzelwertungen im Schnelldurchgang:

  • Alzenau IV ist 2. von 7 Mannschaften (Leon auf Platz 2 der Bestenliste)
  • Alzenau III ist 3. aus 7 Mannschaften (Friedel auf Platz 3)
  • Alzenau II ist 3. bei 10 Mannschaften (Albin auf Platz 34)
  • und unsere Alzenau I ist Tabellenführer und Aufsteiger in die Bezirksliga (Tobias auf Platz 1).

Pascal und Friedel werden (vorläufig) als einzige über +100 Punkte zu ihrer DWZ hinzu verdienen. Das ist damit genau die Steigerung, die unsere Moldauer Freunde als sehr gutes Trainingsergebnis ansehen! 

Vielen Dank an alle Beteiligte als Spieler, Organisator oder Fahrer - Das haben wir gemeinsam möglich gemacht! Im Juli erfolgt die Meldung für die nächste Saison 2016/17 und dann geht's fomal im Oktober los. Die ersten Spiele werden eher wieder im November 2016 statt finden.

 

Am kommenden Mittwoch beginnt unsere VM im Schnellschach 2016. Wie im letzten Jahr spielen wir nach Keizer-System, aber mit diesmal mit längerer Bedenkzeit und man kann gegen jeden Gegner nur einmal kommen. Die Ausschreibung findet ihr hier.

In den Osterferien fanden vom 28.3.-1.4.2016 die bayerischen Jugendeinzelmeisterschaften der Mädchen im Schach auf Burg Wernfels bei Spalt statt. Insgesamt spielten 68 Mädchen in fünf Altersklassen um die Meisterschaft sowie die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften. Aus Alzenau nahm in der U14 Constanze Paoli teil und landete auf einem beachtenswerten 6. Platz. Hier ein ausführlicher Bericht vom Turnier von der Mittelfränkischen Schachjugend.